• Filter zurücksetzen

Reiseverlauf:

Nostalgische Entdeckungsreise im Spreewald

Auf dieser Reise probieren Sie allerlei Spreewälder Köstlichkeiten und erfahren, wie das berühmte
Fürst-Pückler-Eis zu seinem Namen kam.

1. Tag: Anreise

Heute reisen Sie in Ihrem Hotel im Spreewald an. Gemeinsames Abendessen im Hotel.

2. Tag: Spreewald

Erleben Sie heute die faszinierende Natur des Spreewalds. Zunächst besuchen Sie das Spreewälder Original Gurken Paule. Damit jeder seine individuelle Geschmacksrichtung entdecken kann, kosten Sie verschiedene Gurkensorten und finden so Ihren ganz persönlichen Favoriten. Anschließend geht es weiter nach Lübbenau. Hier empfängt man Sie zu einer romantischen Kahnfahrt auf der Spree. Steigen Sie ein und lassen sich von den Fährleuten durch diese einzigartige Naturlandschaft treiben. In einem Café genießen Sie Spreewälder Hefeplinse mit Apfelmus und Kaffee. Am späten Nachmittag fahren Sie durch die Spreewälder Landschaft zurück zum Hotel und essen gemeinsam zu Abend.

3. Tag: Cottbus und Landschaftspark des Fürsten Pückler

Nach dem Frühstück entdecken Sie während einer Stadtführung die historische Altstadt von Cottbus. Der Rundgang führt vorbei an den alten Stadtmauern mit Türmen, Toren und Wiekhäusern, sowie dem Altmarkt mit seinen barocken Bürgerhäusern, die das reizvolle Stadtbild prägen. Im Anschluss haben Sie die Möglichkeit auf den Spuren des preußischen Standesherren und exzentrischen Landschaftsarchitekten Hermann Fürst von Pückler-Muskau zu wandeln. Durch sein Wirken wurden unter anderem der Branitzer Park in Cottbus sowie der Landschaftspark in Bad Muskau (fakultativ) geschaffen. Spazieren Sie durch die Parkanlagen und genießen das Lebens-, Alters- und Meisterwerk des herausragenden Landschaftskünstlers. Entdecken Sie zauberhafte Sichtachsen, ungewöhnliche Baumpflanzungen und die in Europa einmaligen Erdpyramiden, welche Pückler als seine letzte Ruhestätte inszenierte. Sollten Sie auf Ihrer Fahrt zurück zum Hotel noch Zeit haben, empfehlen wir die Confiserie Felicitas in Hornow zu besuchen (fakultativ). Vielleicht findet sich hier, inmitten süßer Verführungen, das ein oder andere Mitbringsel für die Daheimgeblieben. Gemeinsames Abendessen im Hotel.

4. Tag: Rückreise

Bevor Sie heute die Rückreise antreten, empfehlen wir eine Schifffahrt auf dem Senftenberger See (fakultativ), der mit circa 1300 Hektar zu den größten künstlich angelegten Binnenseen in Europa gehört. Alternativ haben Sie die Möglichkeit, das Besucherbergwerk F60 zu besichtigen und an einer Führung teilzunehmen (fakultativ). Ein technischer Gigant mit beeindruckenden Ausmaßen! In der Steigerstube des F60 können Sie sich mit Bergmannskost für die anschließende Heimreise stärken (fakultativ).

Programmvorschlag: Änderungen im Programmablauf vorbehalten! Inklusivleistungen laut Angebot.